Category

Statements

Wer sich permanent selbst kuratiert, verpasst den Moment

«digitale Diät»-Gründerin Sabina von Fischer

Aufgabe jedes Mitarbeitenden ist es, die Technologie, die uns eine zeit- und ortsunabhängige Arbeit ermöglicht, zu beherrschen und bewusst zu entscheiden, nicht zu arbeiten. Und es bedarf Vorgesetzter, die bereit sind, am Wochenende keine E-Mails zu schreiben.

Google HR-Manager Frank Kohl-Boas

Kinder schauen das Smartphone-Verhalten zuallererst bei ihren Eltern ab. (...) Leider kenne ich kaum Erwachsene, die ihren persönlichen digitalen Medienkonsum ernsthaft überdenken und nachhaltig verändern möchten.

Urs Kiener, Kinder- und Jugendpsychologe bei der Pro Juventute.

Wir verlieren zunehmend Privatheit, weil alles über uns gewusst wird. Weil sogar mehr über uns gewusst wird, als wir selber über uns wissen.

Harald Welzer, Sozialpsychologe und Direktor von «Futurzwei», einer Stiftung für Zukunftsfähigkeit.

Beim Versuch, das Glück zu intensivieren (zu tracken, zu posten, zu teilen), verlernen wir, es direkt zu erleben.

aus dem neuen Buch von Sarah Diefenbach und Daniel Ulrich

Die zentrale Herausforderung des 21. Jahrhunderts ist, die menschliche Psyche im Umgang mit digitalen Geräten zu retten.

Alexander Markowetz