Wer sich permanent selbst kuratiert, verpasst den Moment

«digitale Diät»-Gründerin Sabina von Fischer

Daniel Hellmann, 30 Jahre, Handy-Abstinenzler: «Ohne Handy ist man weniger fremdbestimmt»

Zitat aus einem Porträt von SRF

7:00 – SportPuls: 135, Laufstrecke: 6,6 km Kalorienverbrauch: 550. Start und Ziel am Ufer der Isar, vom nördlichen Ende des Englischen Gartens über Chinesischen Turm zum Kleinhesseloher See und zurück....

Auszug aus einem Artikel der Süddeutschen Zeitung

Aufgabe jedes Mitarbeitenden ist es, die Technologie, die uns eine zeit- und ortsunabhängige Arbeit ermöglicht, zu beherrschen und bewusst zu entscheiden, nicht zu arbeiten. Und es bedarf Vorgesetzter, die bereit sind, am Wochenende keine E-Mails zu schreiben.

Google HR-Manager Frank Kohl-Boas

Kinder schauen das Smartphone-Verhalten zuallererst bei ihren Eltern ab. (...) Leider kenne ich kaum Erwachsene, die ihren persönlichen digitalen Medienkonsum ernsthaft überdenken und nachhaltig verändern möchten.

Urs Kiener, Kinder- und Jugendpsychologe bei der Pro Juventute.

Wie oft erlebt man Familien, die gemeinsam am Tisch eines Lokals sitzen, aber kein Wort miteinander reden, weil sich die Kinder mit ihren Handys in einer anderen, einer digitalen Welt bewegen.

Zitat aus einem Artikel der Süddeutschen Zeitung.

Wir verlieren zunehmend Privatheit, weil alles über uns gewusst wird. Weil sogar mehr über uns gewusst wird, als wir selber über uns wissen.

Harald Welzer, Sozialpsychologe und Direktor von «Futurzwei», einer Stiftung für Zukunftsfähigkeit.

Sind Jugendliche handysüchtig?

Eine Radio-Sendung zum Thema auf SRF1

...oft ist nicht der Partner, sondern das kalte Display das Erste und das Letzte, was wir jeden Tag berühren. Längst sind wir nicht mehr auf reale Konkurrenten eifersüchtig, sondern auf die Zeit, die unser Partner mit seinem Handy verbringt.

zitiert aus einem Artikel in "Der Bund".

MAIL HALTEN! Digitale Selbstverteidigung für Arbeitshelden & Alltagskrieger

Titel des neuen Buchs von Digitaltherapeutin Anitra Eggler.

Beim Versuch, das Glück zu intensivieren (zu tracken, zu posten, zu teilen), verlernen wir, es direkt zu erleben.

aus dem neuen Buch von Sarah Diefenbach und Daniel Ulrich

In diesem Sommer habe ich etwas Radikales getan. Ich habe abgeschaltet.

Mathias Horx, Gründer des Zukunftsinstituts.

...es sind gerade die Kids mit Verhaltensproblemen, die besonders oft ein Smartphone in die Hand gedrückt bekommen. (...) Es besteht die Gefahr, dass sie so noch weniger lernen, in schwierigen Situationen zurechtzukommen.

aus einem Beitrag der Süddeutschen Zeitung

Die zentrale Herausforderung des 21. Jahrhunderts ist, die menschliche Psyche im Umgang mit digitalen Geräten zu retten.

Alexander Markowetz

Digital Detox im Spa

By Uncategorized

Mit Internet, Tablets und Smartphones hat sich die Arbeitswelt drastisch verändert. Mit der digitalen Mediennutzung werden Offline-Zeiten immer seltener. Die Tamina Therme verbannt bewusst das Smartphone aus Bad und Sauna

Read More